FTC und DOJ geben Entwurf vertikaler Fusionsrichtlinien für öffentliche Kommentare bekannt

According to Assistant Attorney General Makan Delrahim of the Department of Justice’s Antitrust Division, “The revised draft guidelines are based on new economic understandings and the agencies’ experience over the past several decades and better reflect the agencies’ actual practice in evaluating proposed vertical mergers. Once finalized, the Vertical Merger Guidelines will provide more clarity and transparency on how we review vertical transactions.”

en flag
nl flag
et flag
fi flag
fr flag
de flag
pt flag
ru flag
es flag

Anmerkung der Redaktion: Am 10. Januar 2020 veröffentlichten die Federal Trade Commission und die Kartellabteilung des Justizministeriums einen Entwurf der Vertical Fusion Guidelines 2020 zur öffentlichen Stellungnahme. Entworfen, um die Entwicklung der Politik seit der Veröffentlichung der nicht horizontalen Fusionsleitlinien von 1984 widerzuspiegeln, werden Ihnen die vollständige Veröffentlichung zur Bekanntgabe der Entwürfe von Leitlinien und eine vollständige Kopie der vorgeschlagenen Leitlinien zur Verfügung gestellt.

Pressemitteilung der FTC und des DOJ

FTC und DOJ geben Entwurf vertikaler Fusionsrichtlinien für öffentliche Kommentare bekannt

Die Federal Trade Commission und die Kartellabteilung des Justizministeriums bitten um öffentliche Stellungnahme zum Entwurf der Vertical Fusion Guidelines 2020. Der 30 Tage lang anstehende Richtlinienentwurf beschreibt, wie die Bundeskartellbehörden vertikale Fusionen überprüfen, um zu beurteilen, ob die Fusionen gegen das Kartellrecht verstößen. Vertikale Fusionen verbinden zwei oder mehr Unternehmen, die auf unterschiedlichen Ebenen in derselben Lieferkette tätig sind. In den Richtlinienentwürfen werden die wichtigsten analytischen Techniken, Praktiken und Durchsetzungspolitik der Agenturen für vertikale Fusionen dargestellt.

Die Agenturen werden die öffentlichen Stellungnahmen überprüfen und prüfen, bevor sie endgültige Leitlinien für vertikale Fusionen erlassen. Die Agenturen arbeiteten bei der Ausarbeitung der Leitlinien eng zusammen, die die bedeutenden Erfahrungen der Agenturen bei der Analyse vertikaler Fusionen widerspiegeln. Die Leitlinien sollen der Wirtschaft und den Kartellpraktikern helfen, indem sie Transparenz über die Politik der Kartellbehörden in Bezug auf vertikale Fusionen bieten.

„Die Herausforderung wettbewerbswidriger vertikaler Fusionen ist für eine energische Durchsetzung von entscheidender Bedeutung. Die vertikale Fusionspolitik der Agenturen hat sich seit der Veröffentlichung der nicht horizontalen Fusionsleitlinien 1984 erheblich weiterentwickelt, und unsere Leitlinien sollten den derzeitigen Durchsetzungsansatz widerspiegeln. Mehr Transparenz über die komplexen Fragen im Zusammenhang mit vertikalen Fusionen wird der Wirtschaft, den Praktizierenden und den Gerichten zugute kommen „, sagte der FTC-Vorsitzende Joseph J. Simons. „Wir laden Stellungnahmen von allen Interessengruppen ein, um sicherzustellen, dass die Leitlinien die Politik der kartellrechtlichen Durchsetzung der Agenturen in Bezug auf vertikale Fusionen klar und genau vermitteln.“

„Während viele vertikale Fusionen wettbewerbsfähig oder neutral sind, haben sowohl das Department als auch die Federal Trade Commission seit über 25 Jahren anerkannt, dass einige vertikale Transaktionen ernsthafte Besorgnis aufwerfen können“, sagte Assistant Attorney General Makan Delrahim von der Abteilung für Kartellrecht. „Die überarbeiteten Richtlinienentwürfe basieren auf neuen Wirtschaftsverständnissen und den Erfahrungen der Agenturen in den letzten Jahrzehnten und spiegeln besser die Praxis der Agenturen bei der Bewertung der vorgeschlagenen vertikalen Fusionen wider. Nach der Fertigstellung werden die Vertical Fusion Guidelines mehr Klarheit und Transparenz bei der Überprüfung der vertikalen Transaktionen bieten. Ich freue mich auf Kommentare zu diesen Richtlinienentwürfen und die Zusammenarbeit mit der Federal Trade Commission bei der Fertigstellung dieser Leitlinien.“

„Ich schätze die Kartellabteilung, die in Abstimmung mit der Federal Trade Commission diese jahrzehntelangen Aussage zu den Praktiken und Politiken der Bundesvollstreckungsbehörden in diesem kritischen Bereich aktualisiert“, sagte der stellvertretende Generalanwalt Jeffrey A. Rosen. „Wie diese Bemühungen belegen, engagiert sich das Justizministerium für eine prinzipielle und transparente Durchsetzung des Kartellrechts, die das freie Unternehmen, den Marktwettbewerb und letztlich das Wohlergehen der amerikanischen Verbraucher fördert. Wir freuen uns auf den öffentlichen Beitrag und die Fertigstellung dieser wichtigen Arbeit zusammen mit der FTC.“

In den Richtlinienentwürfen werden die Grundsätze und analytischen Rahmenbedingungen in den Leitlinien der Agenturen für horizontale Fusionskontrolle festgelegt, einschließlich Marktdefinition, Analyserahmen für die Bewertung von Einstiegsüberlegungen, Behandlung des Erwerbs eines fehlgeschlagenen Unternehmens oder seiner Vermögenswerte und Erwerb eines Teileigentums Zinsen. In den Richtlinienentwürfen werden die analytischen und durchsetzungsbezogene Überlegungen beschrieben, die für vertikale Fusionen spezifisch sind

Die Entwürfe von Leitlinien:

+ mögliche wettbewerbswidrige Auswirkungen infolge vertikaler Zusammenschlüsse beschreiben, die sowohl einseitige als auch koordinierte Wirkungen umfassen können;

+ Ermittlung der Abschottung und Erhöhung der Kosten der Konkurrenten und des Zugangs zu wettbewerbssensiblen Informationen als potenzielle Elemente des kartellrechtlichen Schadens unter einseitigen Auswirkungen;

+ Beschreibung eines analytischen Rahmens zur Analyse potenzieller wettbewerbswidriger Auswirkungen der Abschottung und zur Erhöhung der Kosten von Rivalen;

+ diskutieren, wie die Beseitigung der doppelten Marginalisierung potenzielle wettbewerbswidrige Auswirkungen vertikaler Fusionen mildern oder vollständig neutralisieren kann;

+ Erörterung der für vertikale Fusionen spezifischen Erkenntniseffizienzen;

+ enthält eine Reihe von Beispielen, um mehr Klarheit über die Analysemethoden der Agenturen bei der Bewertung vertikaler Fusionen zu geben.

Viele Stellungnahmen der Hearings on Competition and Consumer Protection im 21. Jahrhundert forderten zusätzliche und aktualisierte Leitlinien für die Analyse vertikaler Fusionen, ebenso wie Berichte der Kartellabteilung der American Bar Association und der Kartellmodernisierungskommission.

Die Kommission hat für die Veröffentlichung des Entwurfs von Leitlinien für vertikale Fusionskontrollen gestimmt und die öffentliche Äußerung beantragt, wobei die Kommissionsmitglieder Rebecca Kelly Slaughter und Rohit Chopra der Stimme enthalten. Kommissarin Christine S. Wilson gab eine Erklärung ab. Kommissionsmitglieder Slaughter und Chopra gaben ebenfalls Erklärungen ab. Kommentare zu den Richtlinienentwürfen können bei VMG Kommentare eingereicht werden und müssen spätestens am 11. Februar 2020 eingegangen sein.

Lesen Sie die vollständige Veröffentlichung auf FTC und DOJ Ankündigen Entwürfe Vertical Merger Guidelines für öffentliche Kommentare

Vollständige PDF-Kopie der FTC und DOJ Draft Vertical Merger Guidelines

FTC-DOJ Entwurf vertikaler Fusionsrichtlinien

Zusätzliche Lesung

Second Requests in Erwägung ziehen? Anforderung, Aufgabe und Prävalenz

Noch mal sagen? HSR-Gesetz und Premerger Notification Program

Quelle: ComplexDiscovery

Relativity erwirbt Text-IQ

"We're merely scratching the surface of what the application of AI...

Sandline Discovery erwirbt in Frankfurt Deutschland ansässig 24legal

According to Dominic Piernot, co-founder of 24legal, “We are super excited...

Zusammenschluss von Consilio und Xact Data Discovery

“We are very pleased to close the merger with Xact Data...

Ein SOLID Look aus Europa? Fusion und Übernahme von Legal Tech mit Mike Bryant und John Jacobs

From Special Purpose Acquisition Companies (SPACs) to the recent flurry of...

Eine neue Ära in eDiscovery? Rahmen des Marktwachstums durch die Linse von sechs Epochen

There are many excellent resources for considering chronological and historiographical approaches...

Ein eDiscovery-Markt-Mashup: 2020-2025 Weltweiter Überblick über Software und Services

While the Compound Annual Growth Rate (CAGR) for worldwide eDiscovery software...

Die Baseline zurücksetzen? eDiscovery-Marktgrößenanpassungen für 2020

An unanticipated pandemeconomic-driven retraction in eDiscovery spending during 2020 has resulted...

Heim oder weg? Überlegungen zur Größenbestimmung und Preisgestaltung im eDiscovery-Sammlungsmarkt

One of the key home (onsite) or away (remote) decisions that...

Fünf großartige Lesungen auf eDiscovery für Mai 2021

From cyber discovery and data breaches to business of law and...

Fünf großartige Lesungen auf eDiscovery für April 2021

From X-Road® and risk management to business confidence and cybersecurity, the...

Fünf großartige Lesungen auf eDiscovery für März 2021

From data breach economics and vulnerabilities to private-equity investments and vendor...

Fünf großartige Lesungen auf eDiscovery für Februar 2021

From litigation trends and legal tech investing to facial recognition and...

Eine Pilz-Gelegenheit? Baldachin sichert KI-gestütztes Patent zur Reaktion auf Datenverletzungen

According to Ralph Nickl, CEO and co-founder of Canopy, “Until recently,...

Exterro startet FTK Central

According to Exterro Founder and CEO Bobby Balachandran, “FTK Central’s new processing...

Der eDisclosure Systems-Käuferleitfaden — Ausgabe 2021 (Andrew Haslam)

Authored by industry expert Andrew Haslam, the eDisclosure Buyers Guide continues...

Relativity erwirbt Text-IQ

"We're merely scratching the surface of what the application of AI...

Überprüfe deine Sechs? Eine Gesamtübersicht über sechs halbjährliche eDiscovery-Preisumfragen

The anonymized aggregate results from six semi-annual surveys highlight eDiscovery pricing...

Alternative Preisstile? Ergebnisse der eDiscovery-Preisumfrage Sommer 2021

Based on the complexity of data and legal discovery, it is...

Achtzehn Beobachtungen zum Vertrauen in eDiscovery im Frühjahr 2021

In the spring of 2021, 60.0% of eDiscovery Business Confidence Survey...

Probleme, die sich auf die Geschäftsentwicklung von eDiscovery auswirken: Ein Überblick über das

In the spring of 2021, 25.0% of respondents viewed budgetary constraints...