Willst du Antworten? Häufig gestellte Fragen zum EuGH Schrems II-Beschluss

Following the recent judgment of the Court of Justice of the European Union in Case C-311/18 – Data Protection Commissioner v Facebook Ireland Ltd and Maximillian Schrems, the European Data Protection Board (EDPB) has adopted a ‘Frequently Asked Questions’ document to provide initial clarification and give preliminary guidance to stakeholders on the use of legal instruments for the transfer of personal data to third countries, including the U.S.

en flag
nl flag
et flag
fi flag
fr flag
de flag
pt flag
ru flag
es flag

Anmerkung der Redaktion: Der Europäische Datenschutzausschuss (EDPB) ist ein unabhängiges europäisches Gremium, das zur einheitlichen Anwendung der Datenschutzvorschriften in der gesamten Europäischen Union beiträgt und die Zusammenarbeit zwischen den Datenschutzbehörden der EU fördert. In Reaktion auf das Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH) im bedeutenden Datenschutzbeauftragten gegen Facebook Ireland und Maximillian Schrems (Schrems II) veröffentlichte der EDSB kürzlich ein häufig gestellte Fragen (FAQ) Dokument, das eine erste Klärung und vorläufige Anleitung zum Urteil. Für Ihre Überprüfung und Verwendung ist eine vollständige Kopie dieser kürzlich veröffentlichten FAQ.

Aus dem Europäischen Datenschutzausschuss (EDPB), Vorsitzende Andrea Jelinek

Europäischer Datenschutzausschuss veröffentlicht FAQ-Dokument zum EuGH Urteil C-311/18 (Schrems II)

Dokument-Extrakt

Dieses Dokument zielt darauf ab, Antworten auf einige häufig gestellte Fragen der Aufsichtsbehörden („SAs“) zu geben und wird zusammen mit einer weiteren Analyse entwickelt und ergänzt, da der EDSB das Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union („Gerichtshof“) weiter prüft und bewertet.

Das Urteil C-311/18 finden Sie hier, und die Pressemitteilung des Gerichtshofs finden Sie hier.

Was hat der Gerichtshof in seinem Urteil entschieden?

In seinem Urteil prüfte der Gerichtshof die Gültigkeit des Beschlusses 2010/87/EG der Europäischen Kommission über Standardvertragsklauseln („SCC“) und hielt ihn für gültig. Tatsächlich wird die Gültigkeit dieser Entscheidung nicht durch die bloße Tatsache in Frage gestellt, dass die Standarddatenschutzklauseln in dieser Entscheidung, da sie vertraglicher Natur sind, die Behörden des Drittlandes, in das Daten übermittelt werden können, nicht verbindlich sind.

Diese Gültigkeit, so der Gerichtshof fügte hinzu, hängt jedoch davon ab, ob der Beschluss 2010/87/EG wirksame Mechanismen enthält, die es in der Praxis ermöglichen, die Einhaltung des Schutzniveaus zu gewährleisten, das dem in der EU durch die DSGVO garantierten Schutzniveau im Wesentlichen gleichwertig ist, und dass die Übermittlung personenbezogener Daten gemäß zu solchen Klauseln ausgesetzt oder verboten werden, wenn der Verstoß gegen solche Klauseln oder es unmöglich ist, sie zu respektieren.

In diesem Zusammenhang weist der Gerichtshof insbesondere darauf hin, dass die Entscheidung 2010/87/EG einem Datenexporteur und dem Empfänger der Daten (dem „Datenimporteur“) verpflichtet ist, vor jeder Übermittlung und unter Berücksichtigung der Umstände der Übermittlung zu überprüfen, ob dieses Schutzniveau eingehalten wird in dem betroffenen Drittland und dass der Datenimporteur nach der Entscheidung 2010/87/EG verpflichtet ist, den Datenexporteur über jede Unfähigkeit zu unterrichten, die Standarddatenschutzklauseln einzuhalten, und erforderlichenfalls zusätzliche Maßnahmen zu den in dieser Klausel angebotenen Maßnahmen, wobei der Datenexporteur seinerzeit sein, verpflichtet, die Übermittlung von Daten auszusetzen und/oder den Vertrag mit dem Datenimporteur zu kündigen

Der Gerichtshof prüfte auch die Gültigkeit des Privacy Shield-Beschlusses (Beschluss 2016/1250 über die Angemessenheit des von der EU-U.S. Privacy Shield), da die im Zusammenhang mit dem nationalen Streit, der zu dem Ersuchen um Vorabentscheidung führte, zwischen der EU und den Vereinigten Staaten („USA“) stattfanden.

Der Gerichtshof vertrat die Auffassung, dass die Anforderungen des innerstaatlichen Rechts der USA und insbesondere bestimmte Programme, die den Zugang der US-Behörden zu personenbezogenen Daten ermöglichen, die aus Gründen der nationalen Sicherheit von der EU in die USA übertragen werden, zu Beschränkungen des Schutzes personenbezogener Daten führen, die nicht eingegrenzt sind in einer Weise, die Anforderungen erfüllt, die im Wesentlichen den Anforderungen des EU-Rechts gleichwertig sind, und dass diese Gesetzgebung den Betroffenen gegenüber den US-Behörden keine handlungsfähigen Rechte vor Gericht einräumt.

Infolge eines solchen Eingriffs in die Grundrechte von Personen, deren Daten in dieses Drittland übermittelt werden, erklärte das Gericht die Angemessenheitsentscheidung des Privacy Shields für ungültig.

Lesen Sie das vollständige FAQ-Dokument (PDF)

Häufig gestellte Fragen zum Urteil des EuGH Schrems II — 24. Juli 2020

Lesen Sie die Original-FAQ des Europäischen Datenschutzausschusses

Zusätzliche Lesung

EuGH hießt die Entscheidung über die Angemessenheit des Schutzes im Rahmen des EU-US-Datenschutzschilds für ungültigen

Das Alter der Zustimmung? Richtlinien des Europäischen Datenschutzausschusses zur Einwilligung gemäß der DSGVO

Quelle: ComplexDiscovery

eDiscovery Fusionen, Übernahmen und Investitionen im Jahr 2020

Since beginning to track the number of publicly highlighted merger, acquisition,...

Relativitätstheorie erwirbt VerQu

According to Relativity CEO Mike Gamson, "It's imperative that the legal...

eDiscovery Fusionen, Übernahmen und Investitionen im vierten Quartal 2020

From Nuix and DISCO to Exterro and AccessData, the following findings,...

DISCO schließt Finanzierungsrunde von 100 Millionen US-Dollar ab

According to DISCO CEO Kiwi Camara, “Legaltech is booming now, and...

Eine neue Ära in eDiscovery? Rahmen des Marktwachstums durch die Linse von sechs Epochen

There are many excellent resources for considering chronological and historiographical approaches...

Ein eDiscovery-Markt-Mashup: 2020-2025 Weltweiter Überblick über Software und Services

While the Compound Annual Growth Rate (CAGR) for worldwide eDiscovery software...

Die Baseline zurücksetzen? eDiscovery-Marktgrößenanpassungen für 2020

An unanticipated pandemeconomic-driven retraction in eDiscovery spending during 2020 has resulted...

Heim oder weg? Überlegungen zur Größenbestimmung und Preisgestaltung im eDiscovery-Sammlungsmarkt

One of the key home (onsite) or away (remote) decisions that...

Fünf großartige Lesungen auf eDiscovery für Dezember 2020

May the peace and joy of the holiday season be with...

Fünf großartige Lesungen auf eDiscovery für November 2020

From market sizing and cyber law to industry investments and customer...

Fünf große Lesevorgänge auf eDiscovery für Oktober 2020

From business confidence and captive ALSPs to digital republics and mass...

Fünf große Lesevorgänge auf eDiscovery für September 2020

From cloud forensics and cyber defense to social media and surveys,...

Nur eine Frage der Zeit? HayStackID startet neuen Service für die Erkennung und Überprüfung von Datenschutzverletzungen

According to HaystackID's Chief Innovation Officer and President of Global Investigations,...

Es ist ein Spiel! Fokussierung auf die Gesamtkosten der eDiscovery-Überprüfung mit ReviewRight Match

As a leader in remote legal document review, HaystackID provides clients...

Von der proaktiven Erkennung bis zur Überprüfung von Datenverletzungen: Erkennung und Extraktion sensibler Daten mit Ascema

A steady rise in the number of sensitive data discovery requirements...

A Running List: Top 100+ eDiscovery Providers

Based on a compilation of research from analyst firms and industry...

Ergebnisse der eDiscovery-Umfrage zum Geschäftsvertrauen Winter 2021

This is the twenty-first quarterly eDiscovery Business Confidence Survey conducted by...

Orion Nebula
Ein nebulöses Ergebnis? Die eDiscovery-Umfrage zum Geschäftsvertrauen im Winter 2021

The eDiscovery Business Confidence Survey is a nonscientific quarterly survey designed...

High Five? Ein aggregierter Überblick über fünf halbjährliche eDiscovery-Preisumfragen

As we are in the midst of a pandemic that has...

Relevanz und Realität ausgleichen? Ergebnisse der eDiscovery-Preisumfrage Winter 2021

Based on the complexity of data and legal discovery, it is...